AGB - HALO-Web

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unsere Geschäftsbedingungen
Webdesign und Internetseitenerstellung ist Vertrauenssache.
Wir setzen viel Vertrauen in unsere Kunden, jedoch kommen auch wir nicht ohne Geschäftsbedingungen aus.
Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung:
z. Bsp. per e-mail: web@halo-webdesign.de
Inhalte Ihrer Seiten
Bis auf einige Einschränkungen ist alles möglich.
Wir dulden keine extremistischen und gegen geltendes deutsches und internationales Recht verstoßende Inhalte.
Bei rechtswidrigen Inhalten haftet der Auftraggeber, nicht wir.
 
Kündigung
Bei einer eigenen Domain, welche Sie über uns beantragt haben, ist die Regellaufzeit ein Jahr.
Der Jahresbetrag muss bei einer Kündigung beglichen sein oder werden.
 
Erreichbarkeit Ihrer Seiten
Eine 100prozentige Erreichbarkeit Ihrer Seiten kann nicht gewährleistet werden,
da dies vom jeweiligen Provider (welcher Ihren Speicherplatz für die Seite verwaltet), abhängig ist.
Um Sie nicht mit endlos "kleingedruckten" zu belasten geben wir hier nur die
wichtigsten Punkte bekannt.
 
           - ein Auftrag kommt erst durch eine schriftliche und unterschriebene Auftragsbestätigung zustande
- Das Rücktrittsrecht für einen unterzeichneten Auftrag beträgt 14 Tage nach Leistung der Unterschrift auf der Auftragsbestätigung
- Wird ein Auftrag nach Unterschriftsleistung durch den Kunden zurückgezogen, wird der bisher angefallene Aufwand, jedoch mindestens 30% der Auftragssumme als Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.
- Bei einer Stornierung des Auftrages seitens HALO-Webdesign fallen für den Kunden keine weiteren Kosten an.
- Die Bezahlung an uns erfolgt nach Fertigstellung des Auftrages
- Bei größeren Aufträgen behalten wir uns Teilzahlungen vor
- Kosten die durch Dritte (Provider, Domainregistrierung etc.) verursacht werden sind im Voraus zu entrichten.
- Nach Abschluß des Auftrages und nach Zahlungseingang auf unserem Konto erhalten Sie alle notwendigen Dateien.
- Bei Nichtbezahlung von fertig gestellten Aufträgen behalten wir uns vor, die Homepage wieder aus dem Netz zu nehmen. Die bisher entstandenen Kosten trägt der Auftraggeber in voller Höhe                                  
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü